Öffentliche Räume in der eruopäischen Stadt

Julia Sulzer - 2009

Wie sieht der öffentliche Raum der europäischen Stadt der Gegenwart aus? Wer nutzt ihn wofür? Wie aneignungsfähig und offen sind die Stadträume Europas noch? Welchen Einfluss haben Privatisierung, Eventisierung oder auch Überwachung auf die öffentlichen Räume? Diese Fragen möchte ich in sechs verschiedenen europäischen Städten auf den Grund gehen. Die folgenden Städte werden untersucht:
  • Prag (Altstädter Ring)
  • Warschau (Marszalkowska)
  • Berlin (Mauerpark im Prenzlauer Berg)
  • Kopenhagen (Christiana)
  • London (Brick Lane)
  • Barcelona (Cándida Pérez)

Zurück zur Übersicht